Jens Hausmann › Biografie

JENS HAUSMANN

LEBT IN BERLIN
1994 – 2000 STUDIUM BILDHAUEREI UND MALEREI AN DER HFBK DRESDEN

2001 DIPLOM MALEREI ( BEI PROF. R. KERBACH )

AUSSTELLUNGEN (solo = Einzelausstellungen) 2017

  • –  RAUM UND HÜLLE / GALERIE AGNES REINTHALER / WIEN solo
  • –  GOLDEN ASS / MOVIE POSTER / LADEN FÜR NICHTS / LEIPZIG(eingeladen von Philip Grözinger)
  • –  HANDLUNSANWEISUNGEN IN DER KUNST – GALERIE EIGENHEIM / BERLIN(kuratiert von Konstantin Bayer)
  • –  JENS HAUSMANN – VANESSA HENN / ZU GAST IN WEIMAR / GALERIEEIGENHEIM / WEIMAR solo
  • –  IRRER STRAND / GALERIE ALTE SCHULE / AHRENSHOOP(mit Ruprecht von Kaufmann, Moritz Schleime, Corinne von Lebusa, Philip Grözinger, Manfred Hausmann)

    2016

  • –  NIEMANDSLAND / KUNSTHALLE NEUWERK / KONSTANZ solo (Katalog)
  • –  DIE GESCHICHTE HAT EINEN FEHLER / ZU VIELE ERZÄHLER – KUNSTVEREINGÜTERSLOH (eingeladen von Axel Anklam + Jan Muche)
  • –  DAS GEHEIME ZENTRUM / GALERIE ANJA KNOESS / KÖLN solo
  • –  THE GREAT LEAP- GALERIE ROTHAMEL / ERFURT
  • –  LES MINIATURES – GALERIE NICOLE GNESA / MÜNCHEN (by Codex Berlin)
  • –  LIAISON / ART WEEK BERLIN / UFERHALLEN / BERLIN (eingeladen von AntjeBlumenstein)
  • –  WELT AM RAND / KUNSTHAUS ERFURT / ERFURT(mit Philip Topolovac, Madeleine Boschan, Moritz Schleime, Manfred Hausmann,

    Ruprecht von Kaufmann)

  • –  SPECTRUM TWO / ABOUT PAPER– GALERIE EIGENHEIM / BERLIN
  • –  BLITZEIS / ACCROCHAGE / GALERIE ANJA KNOESS / KÖLN
  • –  MELANCHOLIE / KUPRICKS HOUSE / PART II / AURIGA GALERIE / ROSTOCK(mit Jennifer Oellerich, Philip Topolovac, Sven Reile)

    2015

  • –  AROUND THE HOUSE (mit Alexej Meschtschanow) – SMAC / RAUM FÜR KUNST / BERLIN solo
  • –  POLYVALENZ / KUNST ZWISCHEN ABSTRAKTION UND KONSTRUKTION GLUE / KUNSTRAUM BETHANIEN / BERLIN (eingeladen von Dag Berlin)
  • –  TIMEWISE – GALERIE KRISTINE HAMANN / WISMAR
  • –  JETZT – KONSTRUKTIVE BILDRÄUME IM DIALOG – GALERIE ANJAKNOESS / KÖLN
  • –  SYNTETIC FIELDS / DAS KÜNSTLICHE IN DER KUNST / KUNSTHALLE PLU 41/ BERLIN (mit Tanja Rochelmeyer, Torben Giehler, Axel Anklam, Christiane Feser, Dag, Antje Blumenstein)
  • –  MELANCHOLIE / KUPRICKS HOUSE – KUNSTRAUM UNTEN / BOCHUM solo
  • –  MINIMAL / FRAGMENTS – GALERIE Z / STUTTGART solo
  • –  LES MINIATURES – PROJECTSPACE BY CODEX BERLIN / BERLIN –
  • –  LANDSCAPES 3.0 – GALERIE ALTE SCHULE AHRENSHOOP
  • –  SPECTRUM ONE / ON CANVAS – GALERIE EIGENHEIM / BERLIN

2014

  • –  SPACE // SQUARED – WHITE WALLS GALLERY / SAN FRANCISCO US (kuratiert von Sven Davis)
  • –  JENS HAUSMANN / MALEREI UND ARBEITEN AUF PAPIER – ORANGERIE ZU PUTTBUS / KUNSTSTIFTUNG RÜGEN (Katalog) solo
  • –  MELANCHOLIE / KUPRICKS HOUSE – KUNSTRAUM UNTEN / BOCHUM solo
  • –  ORTE / NICHT-ORTE – KUNSTVEREIN UELZEN / MUSEUM SCHLOSSHOLDENSTEDT
    (mit Isabelle Borges, Jessica Buhlmann, Thoralf Knobloch, Markus Willeke, Titus Schade)
  • –  BERLINER SALON / PART III – KUNSTVEREIN MELLE
  • –  DSCHUNGEL – KUNSTVEREIN CENTRE BAGATELLE / BERLIN / FROHNAU solo2013
  • –  ALLES WASSER – GALERIE MIKAEL ANDERSON / KOPPENHAGEN (eingeladen von Philip Grözinger)
  • –  IN SERIE – GALERIE ALTE SCHULE / AHRENSHOOP solo
  • –  MIXED SIGNALS / PART I / SPUREN DER KLASSISCHEN MODERNE IN DERGEGENWARTSKUNST – HAUS AM KLEISTPARK / BERLIN (Katalog)
  • –  MIXED SIGNALS / PART II / DIE WELT DER DINGE – KUNSTVEREIN ULM(Katalog)
  • –  INHABITAN CITY – WOHNTRÄUME, UTOPIEN, URBANISMUS UND DER GANZNORMALE RAUMKONSUM – KUNSTVEREIN BÖBLINGEN (kuratiert von Simone

    Kraft)

  • –  EISBADEN – GALERIE ALTE SCHULE AHRENSHOOP
  • –  EDGE AND SURFACE / BERLIN ARTWEEK – LEIPZIGER STR. 61 – 65 / BERLIN(eine Initiative von Codex Berlin)
  • –  HOW LONELY DOES IT GET ? BLACK BRIDGE OFF SPACE / PEKING (kuratiertvon Frederik Foert)
  • –  BERLINER SALON / PART II – KUNSTHAUS MEININGEN2012
    • –  DER UNSAGBARE RAUM / PART II – ARD HAUPTSTADTSTUDIO / BERLIN
    • –  FLUCHTLINIEN – KUNSTVEREIN BARSINGHAUSEN (Katalog) solo
    • –  SOMMERROCK / LANGE NACHT DER KUNST – GALERIE ALTE SCHULE/ AHRENSHOOP
    • –  MINIMAL – GALERIE SCHUSTER / POTSDAM solo
    • –  KONSTELLATIONEN – HAUS AM KLEISTPARK / BERLIN
    • –  BLIND WINDOWS – VON FRAUNBERG GALLERY/ DÜSSELDORF solo
    • –  ICH BIN EIN BERLINER – DEZER SCHAUHALLE / MIAMI2011
      • –  ICH BIN EIN BERLINER – DEZER SCHAUHALLE / MIAMI
      • –  DIKTATUR – DSV KUNSTKONTOR STUTTGART (Katalog) solo
      • –  ABC OF PAINTING – GALERIE SCHUSTER / BERLIN
      • –  IN BETWEEN DAYS / VON FRAUNBERG GALLERY / DÜSSELDORF
      • –  KERNFRAGEN / HAUS AM KLEISTPARK / BERLIN
      • –  DER UNSAGBARE RAUM – KUNSTHAUS MEININGEN (Katalog) solo2010
        • –  35 FRAGMENTS – GALERIE SCHUSTER / BERLIN solo
        • –  BERLINER SALON – eingeladen von Felix Wunderlich – EUROPÄISCHERKUNSTHOF FICHT / AACHEN

2009

– FRAGILE – GALERIE SCHUSTER / MIAMI solo

2008

– KALT, KALT – HEISS, HEISS – GALERIE SCHUSTER / FRANKFURT soo (mit Isabelle Borges)

2007

  • –  TRAUM VON HAUS – FREDERIK FOERT GALERIE / BERLIN solo
  • –  ARCADIA – TACTILE BOSCH / CARDIFF WALES
  • –  SALTY TEARS – FREDERIK FOERT GALERIE / BERLIN2006
  • –  HIMMEL, WASSER, BAUM, HAUS, MENSCH – EIN SPIEL – KRING ERNST GALERIE / KÖLN solo
  • –  HEIMKINO – KUNSTHALLE VIERSEITHOF LUCKENWALDE solo
  • –  THE FINE ART OF SEPARATING PEOPLE FROM THEIR MONEY / FREDERIKFORT GALERIE / BERLIN

    2005

    • –  TIME ZONES – KRINGS ERNST GALERIE / KÖLN
    • –  DEUTSCHE WELLE – GALERIE FOERT GARANIN / BERLIN solo
    • –  CARS AND RACES – FREDERIK FOERT GALERIE / BERLIN2004

– AUFENTHALT IN BRASILIEN

2003

  • –  RAUM 3 – GALERIE FOERT GARANIN ESSEN
  • –  ZWISCHENRAUM – GALERIE FOERT GARANIN / BERLIN solo2002

– PSYCHONEWS – SPIELHAUS MORRISON GALERIE / BERLIN (Katalog) solo

2001

  • –  NARKOSE – GALERIE JETTE RUDOLPH / BERLIN solo
  • –  DIPLOMAUSSTELLUNG – OCTOGON / HFBK DRESDEN2000
  • –  SPIRIT AND BORDERS – GALERIE JETTE RUDOLPH / BERLIN solo –
  • –  FRÜHLINGSSALON / AUSSTELLUNGSHALLE HFBK DRESDENKUNSTMESSEN

    – 2016 ART KARLSRUHE / GALERIE ANJA KNOESS
    – 2015 AFFORDABLE ART FAIR / HAMBURG GALERIE KRISTINE HAMANN – 2010 ART FAIR KÖLN / GALERIE SCHUSTER
    – 2009 SCOPE NEW YORK / GALERIE SCHUSTER

– 2008 SCOPE NEW YORK / GALERIE SCHUSTER
– 2008 SCOPE MIAMI / GALERIE SCHUSTER
– 2007 SCOPE MIAMI / GALERIE SCHUSTER
– 2006 ART PEKING / GALERIE FREDERIK FOERT
– 2006 ART FAIR KÖLN / GALERIE KREUZER + ROY
– 2006 ART KARLSRUHE / GALERIE KREUZER + ROY – 2004 ART FRANKFURT / GALERIE FREDERIK FOERT – 2003 ART FRANKFURT / GALERIE FREDERIK FOERT – 2001 ART FRANKFURT / GALERIE JETTE RUDOLPH