Michael Jastram › Vita

 

1953am 29. Juni in Berlin geboren
1976 – 1978Abendstudium an der Kunsthochschule Berlin,
Bereich Bildhauerei
1979 – 1984Studium an der Kunsthochschule Berlin, Sektion
Bildhauerei/Plastik,
Abschluss mit dem Diplom
seit 1984Freischaffender Bildhauer in Berlin
1984Antrag auf Ausbürgerung nach Berlin/West
1989Ausbürgerung
Studienreise nach Italien
Honorartätigkeit als Bildhauer an der Deutschen Oper Berlin
1992Künstlerischer Ausbilder von Theaterplastikern an
der Deutschen Oper Berlin
Stipendium des“Maison des Cultures Frontiers“, Frankreich
Studienreise nach Dänemark/Projekt „Grundsmögle Kirke“
1994Studienreise nach Schottland und Japan
1995, 1998, 2001Studienreisen in die USA
2003Dozent für Plastik an der Artschool-International, Berlin
2004VISTA-Kunstpreis
Atelier in Berlin-Wedding

Arbeiten im öffentlichen Raum und in Sammlungen (Auswahl)

Norddeutsche Landesbank, Hannover, Schwerin, Hamburg, Singapur
Debis Haus, Berlin
Städtische Kunsthalle Mannheim
GASAG, Berlin
Wohnungsbaugesellschaft „Neues Berlin“, Berlin
Deutscher Bundestag – Verbindungsbüro des Deutschen Bundestages, Brüssel
Unfallkrankenhaus, Berlin
La Maison des Cultures Frontiers, Frankreich
Senatsverwaltung für Kultur, Berlin
Sammlung Ariane Elkins Juliani. Sao Paulo, Brasilien

Ausstellungen (Auswahl)

seit 1986 Ausstellungen im In- und Ausland, u.a.:

 

Galerie Eigen + Art, Leipzig
Deichtorhallen, Hamburg
Kunstsammlungen Dresden
La Maison des Cultures Frontiers, Frankreich
Norddeutsche Landesbank, Hannover
Kunsthistorisches Museum, Magdeburg
Staatliches Museum, Schwerin
Parlamentarische Gesellschaft, Bonn
Montserrat Gallery, New York, USA
Montague Gallery Art 54, New York, USA
Galerie Liebau, Burghaun/Fulda
Language Pacifica, Palo Alto, USA
Galerie am Prater, Galerie im Pferdestall/Kulturbrauerei, Berlin
Paul-Löbe-Haus (Bundestag), Berlin
Galerie Walter Bischoff, Berlin
Galleri Kunstnerhus Silkeborg, Dänemark
Galerie Beyer, Dresden
Schloss Reinbek
Galerie Leo.Coppi, Berlin
Internationaler Club im Auswärtigen Amt, Berlin
Galerie Petra Lange, Berlin
Galerie Wild, Zürich, Schweiz