Michael Wirkner › Vita

1954am 18.September in Chemnitz geboren
1971 – 1973Lehre zum Plakatmacher
1975 – 1978Studium der Graphik und Typographie an der Fachschule für Werbung und Gestaltung Berlin
1978 – 1979Studium der Graphik und Malerei an der Hochschule für Graphik und Buchkunst Leipzig unter Wulff Sailer und Dietrich Burger
1982 – 1985Gastdozent für Naturstudium, Fachschule für Werbung und Gestaltung Berlin
 arbeitet freischaffend in Schwerin
Ab 1990Studienreise nach London, Amsterdam und Sankt Petersburg
1995Stipendium der Niedersächsischen Sparkassenstiftung
1996Arbeitsstipendium der Stadt Neubrandenburg
1998Arbeitsstipendium des Landes Mecklenburg-Vorpommern
 Stipendium der Stiftung Kulturfonds, Berlin
1999Stipendium der Hansestadt Rostock
 Arbeitsaufenthalt im Schleswig-Holstein-Haus Rostock
Ab 2000arbeitet freischaffend in Sarow, von 2007-2008 auch in Schwerin
2003Stipendium der Stiftung Kulturfonds, Berlin
 Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Lukas
2006Conradi-Stipendium
2012am 23.Juli in Sarow gestorben

 

Arbeiten im öffentlichen Raum und in Sammlungen (Auswahl)

Bundesministerium für Finanzen, Berlin

Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kupferstichkabinett

Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett

Staatliches Museum zu Schwerin

Sammlung des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Museum der Bildenden Künste Leipzig

 

Ausstellungen (Auswahl)

Galerie im Haus des Kulturbundes, Schwerin

Galerie am Dom, Schwerin

Staatliches Museum Schwerin

Leonhardi-Museum, Dresden

Galerie Holzwarth, Stuttgart

Galerie Schwarz, Greifswald

Schleswig-Holstein-Haus, Schwerin

Neues Kunsthaus, Ahrenshoop

Kunstsammlung Neubrandenburg

Kunsthaus Bützow

Gallery Berger, Schwerin